Sevilla - Flamenco, Sherry und Tapas-Bars

Andalusiens Hauptstadt Sevilla ist mit seinen 700 000 Einwohnern, die viertgrößte Stadt von Spanien. Sie liegt schätzungsweise 200km nördlich von Gibraltar. Wer große Hitze nicht verträgt, sollte Sevilla nicht unbedingt als Reiseziel auswählen! Mit 3000 Sonnenstunden pro Jahr und einem Hitzerekord von 48 Grad da muss man schon einiges vertragen können. Ein Finca mit Pool mieten ist da schon ein Muss!

Stierkampf, Flamenco, Sherry und Tapas-Bars all das verbindet man mit Sevilla.

Das Zentrum von Sevilla zu erkunden lohnt sich schon wegen der außergewöhnlichen Architektur. Jede Besatzerepoche (Römer, Mauren) spiegelt sich auch in der Architektur der Gebäude wieder, wobei die maurischen Einflüsse in der Architektur am offensichtlichsten sind.

Die Kathedrale von Sevilla ist die größte gotische Kirche der Welt. In ihr befindet sich der Sarkophag von Christoph Kolumbus, so sagt man.. Vom Glockenturm in 76m Höhe hat man einen super Ausblick auf die ganze Stadt.


Nachtleben in Sevilla
Im Stadtteil Barrio de Santa Cruz befinden sich zahlreiche Bars in denen Tapas und Weine angeboten werden. Hier ist ein idealer Ort um vorzuglühen. Leider schließen die meisten Lokale gegen Mitternacht.

Viel jüngeres Publikum findet man im Zentrum von Sevilla. Dort wird meistens auch viel vor den Bars gefeiert. Die Atmosphäre ist sehr ausgelassen und typisch andalusisch. In der Nähe liegt die Disco Aduana, sie gehört mit ihren zwei Tanzebenen zu den angesagtesten Clubs der Stadt und ist direkt am Fluss Guadalquivir gelegen.


Was man auf jeden Fall machen sollte:

Kutschfahrt
Machen Sie doch eine Kutschfahrt durch Sevilla und lernen Sie Sevilla so kennen.

Flamenco Show
Besuchen sie auf jeden Fall eine Flamenco Show!

Stierkampf
Besichtigung des Real Maestranza Stierkampfarena in Sevilla und wer es nicht zu abstoßend findet, kann auch zu einem Stierkampf gehen.

Bootsfahrt auf dem Guadalquivir


In Sevilla ist ein heißer Urlaub garantiert.. Viel Spass!