Das bedeutende Kulturerbe Andalusiens

Die südspanische Region Andalusien begeistert mit herrlichen Sandstränden, eindrucksvollen Naturlandschaften sowie imposanten Sehenswürdigkeiten, die weltweit einzigartig sind und zum UNESCO-Welterbe der Menschheit gehören.

Es sind genau fünf Denkmäler, die Andalusien zu einem begehrten Ziel für Kulturinteressierte und Naturliebhaber machen: In Granada laden die malerische Altstadt, die Alhambra und der Generalife-Palast zu einer unvergesslichen Zeitreise ein, in Sevilla lohnt sich ein Besuch der Kathedrale, des maurischen Königspalasts Alcázar und dem Archivo de Indias, während in Córdoba die Moschee-Kathedrale Mezquita einen unvergesslichen Eindruck hinterlässt. Zum UNESCO-Welterbe Andalusiens gehören weiterhin die Renaissance-Städte Ùbeda und Baeza sowie der Nationalpark Coto de Doñana.

Die mittelalterlich geprägte Altstadt von Granada verzaubert ihre Gäste mit verwinkelten Gassen, alten Wohnhäusern und weltberühmten Kulturdenkmälern wie der Alhambra und dem Generalife-Palast. Bis 1492 herrschten die Mauren über die Region, was gerade in Granada zu einem fruchtbaren Kulturaustausch zwischen Moslems, Juden und Christen führte.

Das Glanzstück Granadas, die Alhambra, stellt ein Meisterwerk der islamischen Architektur dar. Lassen Sie sich auf einem Rundgang durch den märchenhaften Palast von der überwältigenden Pracht und den filigranen Details verzaubern. Gleich neben der Alhambra befindet sich der Generalife-Palast, der ebenfalls ein Juwel der maurischen Baukunst darstellt und mit seiner schlichten Zartheit beeindruckt.

Eine jede Andalusien-Rundreise führt auch nach Sevilla. Denn die einst bedeutende Hafenstadt besticht mit eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten, welche mit ihrer Pracht die gesamte Stadt zum Erstrahlen bringen. Wahrzeichen der Stadt ist die im 15. Jahrhundert errichtete Kathedrale von Sevilla mit ihrem markanten Glockenturm und der Bronzestatue darin. Weitere unvergessliche Sehenswürdigkeiten Sevillas sind der gewaltige Plaza de España, die Stierkampfarena Real Maestranza, der Alcázar-Palast und der Torre del Oro.

Córdoba empfängt seine Gäste ebenfalls mit zahlreichen Kulturschätzen, die einen Besuch der drittgrößten Stadt Andalusiens unbedingt lohnen. Die Mezquita-Catedral mit ihren endlosen Reihen an Marmorsäulen, die von den Römern erbaute Puente Viejo mit ihren 16 Bögen, der Alcázar de los Reyes Cristianos aus dem 14. Jahrhundert und die zahlreichen Plätze der Stadt werden Sie ebenfalls in Ihren Bann ziehen.